Praxistelefon:02841.18555

Vereinbaren Sie einen Termin:
FON 02841.18555

Team der MKG Heugel in Moers

Wann ist die Augenlidstraffung nötig und wie wird sie durchgeführt?

Wenn gesenkte Augenlider keine gewollte Mimik, sondern ein alters- oder genetisch bedingter Effekt sind, liegt meist eine Erschlaffung der Lider vor. Dies kann sowohl an den Oberlidern als auch an den Unterlidern auftreten. Man kennt das Phänomen als hängende Tränensäcke oder Schlupflider. Um die Augen dann wieder in alter Frische erstrahlen zu lassen, hilft eine Augenlidstraffung bei Dr. Dr. Heugel!

Was ist eine Augenlidstraffung?

Schlupflider oder Tränensäcke entstehen durch einen Überschuss an Haut im Bereich der Augen. Die Haut sitzt hier nicht mehr straff und fängt an zu hängen.

Für eine Augenlidstraffung in Moers sind Sie bei MKG Heugel genau richtig!

Oft ist dies eine Alterserscheinung, aber auch Stress oder das Rauchen von Zigaretten kann das Gewebe erschlaffen lassen.

Durch eine Augenlidkorrektur wird das Gewebe wieder gestrafft. Bei dem chirurgischen Eingriff wird die überschüssige Haut, aber auch Fett und Muskelgewebe, die die Lidsenkung bedingen, abgetragen und die verbliebene Haut schließlich vernäht.
Nach der Entfernung der Tränensäcke bzw. der Schlupflider erhält der Patient eine frischere, jüngere Optik.

Doch nicht nur ästhetische Effekte kann die Korrektur aufweisen. Eine verbesserte Sicht ist ebenfalls eine der positiven Folgen.

Wann wird eine Straffung notwendig?

Eine Augenlidkorrektur ist ein ästhetischer Eingriff für Menschen, deren Lider erschlafft sind und dadurch älter und müder aussehen, als sie sich eigentlich fühlen. Eine solche Straffung kann aber auch notwendig werden, wenn durch die schlaffen Lider das Sichtfeld beschränkt wird.

Ursachen für schlaffe Augenlider:

  • Alter
  • Zigaretten
  • Alkohol
  • Ungesunde Ernährung
  • Stress
  • Sonne
  • Schlafmangel
  • Genetik

All das kann dazu führen, dass das Bindegewebe um die Augen herum an Elastizität einbüßt. MKG Heugel hilft Ihnen dann, dass Sie wieder so jung aussehen, wie Sie sich fühlen!

Der Behandlungsablauf im Detail

Voraussetzung für eine erfolgreiche Blepharoplastik (so der Fachbegriff) ist das Vorhandensein von ausreichend Gewebe. Auch muss der Patient die gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllen. Augenerkrankungen oder Diabetes sind Faktoren, die eine Lidstraffung verhindern.

Erfüllt der Patient alle Kriterien, damit eine OP möglich ist, wird diese meist ambulant und mit lokaler Anästhesie durchgeführt. Oft wird mittels Medikamenten für eine Verengung der Gefäße gesorgt. Eine Narkose ist in der Regel nicht notwendig. Der Chirurg wird zunächst klar definieren, welche Hautpartien entfernt werden müssen. Daran anschließend wird entlang der Lidumschlagsfalte in das Lid geschnitten. Da der Arzt entlang dieser Falte schneidet, wird vom Schnitt später nichts zu sehen sein – die kleinen Narben werden gut kaschiert. Der Chirurg trägt also die überschüssige Haut ab – und, wenn notwendig, auch überschüssiges Fett- und Muskelgewebe. Da dies ein Routineeingriff mit wenigen Risiken ist, dauert das im Normalfall selten länger als eine Stunde.

Der Patient kann bereits kurz nach dem Eingriff die Praxis verlassen. Es ist jedoch auf eine gründliche Nachsorge zu achten.

Nachsorge der Blepharoplastik

Nach der Behandlung der Augen wird empfohlen, diese gut zu kühlen, um die Schwellung einzudämmen. Das geht mit Kühlbeuteln oder einer kühlenden Salbe. Eine Heilcreme unterstützt zudem die Regeneration.

Die Augen sollten des Weiteren geschont werden. Das bedeutet: Dunkle Räume und keine direkte Sonneneinstrahlung sind angeraten. Sportliche Aktivitäten und fordernde Unternehmungen wie ein Saunabesuch sind ebenso zu unterlassen. Wer Kontaktlinsen trägt, wird die erste Zeit auf eine Brille umsteigen müssen. Nach circa einer Woche kann man weitestgehend wieder seinem Alltag nachgehen.

Worauf man in der Zeit nach der Augen-OP zudem verzichten sollte:

  • Alkohol
  • Zigaretten
  • Wärme an den Augen
  • Berührung der operierten Stellen

Regelmäßige Kontrollen beim behandelnden Chirurgen sind außerdem Pflicht. Nur der Arzt kann den Heilungsverlauf der Augen korrekt einschätzen.

Übrigens: Bluten die Wunden nach der OP ein wenig, ist das kein Grund zur Panik und kein Zeichen dafür, dass die Heilung nicht korrekt verläuft. Kleine Nachblutungen sind nicht selten und vollkommen normal. Wenn diese über einen längeren Zeitraum anhalten, sollten Sie jedoch Ihren Arzt kontaktieren.

Augenlidkorrektur bei MKG Heugel

Sie denken über eine Augenlidstraffung nach? Dann sind Sie beim Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichts-Chirurgie Dr. Dr. Philipp C. Heugel genau richtig! Wir bieten die Straffung der Lider unter örtlicher Betäubung an – auf Wunsch aber auch in Sedierung.

Rufen Sie uns an und erhalten Sie mehr Infos: 02841 18555

Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie
Dr. Dr. Philipp C. Heugel

Neuer Wall 24-30
47441 Moers

Fon 02841.18555
Fax 02841.18554
www.mkg-heugel.de

info@mkg-heugel.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 8.00 - 13.00 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag 14.30-18.00 Uhr

Abendsprechzeiten nach Vereinbarung

Impressum | Datenschutz | © dentalmedia

Mund- Kiefer - Gesichtschirurgie, Implantologie, Feste Zähne an einem Tag, Sinuslift, Parodontologie, Hautchirurgie, Schlafmedizin